Fragmente, rudimentäre Spuren und wenige Aufzeichnungen – viel mehr ist nicht übrig geblieben, das sich mit den Erlebnissen einer Zeitzeugin deckt, die den Bombenhagel in Holsterhausen erlebte. Tabea Borchardt ist ihr begegnet und hat ihre Erinnerungen fotografisch festgehalten. Darunter eine besonders berührende Spur: ein Porzellankätzchen, das als einziger Gegenstand den Bombenangriff auf das Elternhaus in der Steinhausenstraße 23 überstand und das die Holsterhauserin bis heute wie einen Schatz hegt.

 

 

Buch „Geschich_tet“ im Museum Folkwang erhältlich. Mit Beiträgen von Mayk Förster, Tabea Borchardt, Isabell Hoffmann, Dennis Theisen, Lisa Gutscher, Vladimir Unkovic, Jana Scholz und Annika Thilker, Janosch Rauter und einem Nachwort von Peter Daners und Sebastian Bartel. ISBN 978-3-00-051910-9 , Schutzgebühr: € 8,00.